Coby's Winter Bear - Ein viraler Hit

Über 4 Millionen Klicks auf Facebook
in den ersten vier Wochen!
Hier die Story, wie es zu diesem wunderbaren Song kam.

Zunächst sei aber bemerkt:
Das neue Video zu Winter Bear ist enstanden in Zusammenarbeit mit Kai Gebel von der Organisation Dein Sternenkind, auf die wir hier gerne verweisen. Vielen Dank für die großartige Arbeit dieser Organisation und ebenso herzlichen Dank für die Umsetzung an Two Little Designers.



Die schwerste musikalische Aufgabe

Coby Grant erklärt Winter Bear:
Diesen Song habe ich für eine Familie geschrieben, die ihren neugeborenen Sohn verloren hat.
Noch während der Schwangerschaft erhielt er den Kosenamen Winter Bear.
Winter Bear wurde tot geboren, der englische Begriff dafür ist ‚stillborn‘, den ich bevorzuge, das klingt nicht so hart, obwohl es genau das ist.
Hier beschreibe ich wie dieser Song quasi zu mir kam.
Das eben ich gefragt wurde diesen Song zu schreiben und einzuspielen ist für mich eine sehr große Ehre. Nur mit Worten kann ich gar nicht beschreiben, welch‘ emotionale
Achterbahnfahrt es war, aber ich darf behaupten das Winter Bear der mit Abstand bedeutungsvollste Song meiner bisherigen Karriere ist.

Im Spätsommer 2016 war ich in Holland engagiert, um auf einer Hochzeit zu singen. Es war wirklich einer der schönsten Hochzeiten bei denen ich zugegen war, ganz einfach deshalb,
weil die Liebe zwischen dem Brautpaar, deren Familien und Freunden dermaßen den Raum erfüllte, dass man es förmlich greifen konnte.
Und: die bezaubernde Braut war schwanger.

Der Vater des Bräutigam (er war es auch, der mich für die Hochzeit engagiert hatte), schrieb mir im Dezember des gleichen Jahres die traurige Nachricht, dass das Kind der Beiden, sein Enkel, totgeboren wurde. Stillborn.

In dieser schockierenden Nachricht teilte er mir aber auch mit, das meine Musik allen Beteiligten in dieser schweren, herzbrechenden Zeit viel Positives gab, ihnen Trost spendete,
ja sogar zu etwas wie ein Soundtrack ihrer Trauer wurde.

Als großer Musikliebhaber wollte er für seinen Enkel einen Song schreiben, als Geschenk für seine Schwiegertochter und Sohn. Seine Intension war, die ganze Liebe, welches dieses
ungeborene Kind, ihr Winter Bear, in allen ausgelöst hatte, zu ehren und somit eine wundervolle Erinnerung zu schaffen.
Er fragte mich, ob ich ihm dabei helfen könne.

Mein Herz war wirklich schwer in diesem Moment, aber selbstverständlich sagte ich ja.
Über die nächsten Monate hinweg sendete mir ‚Grandpa‘ viele Seiten auf denen er seine Gedanken, Gefühle und poetische Gedichte notierte. Diese Worte waren für mich pure
Inspiration. Aber leiten ließ mich mich auch von Freunden, welche ein ähnliches Schicksal ereilt hat, wie zum Beispiel plötzlicher Kindstot, stillborn oder anderen tragischen
Umständen.

Wie auch immer, im Endeffekt haben eigentlich alle zusammen es ermöglicht diesen Song zu schreiben.
Dann wurde der Song in Holland produziert, mit meinem guten Freund und Kollege Jack van de Ven. Die Musiker, die beim meinem letzten Album involviert waren, haben ihre Magie
spielen lassen und machten letzten Endes dieses Song zu dem was er jetzt ist.

Meinen Gesang dazu wurde in Australien aufgezeichnet, somit wurde der Song zu einem wirklich internationalem Projekt.
‚Grandpa‘ fragte auch Jack und mich, ob wir einen zweiten Song einspielen könnten.
‚Here for you‘, so der Titel, geschrieben von Anneke Roobol, eine enge Freundin der Familie.
Diese zwei Songs packten wir zusammen und so entstand die CD Winter Bear, welche ‚Grandpa‘ seiner Schwiegertochter und seinem Sohn übergab. Wie man sich unschwer vorstellen kann, war dies absolut überwältigend für sie.
 
Sie waren (und sind immer noch) extrem berührt und dankbar für dieses unglaubliche Geschenk von ‚Grandpa‘.
Als ich das letzte Mal in Holland war, habe ich auf einem kleinen Hauskonzert den Song live für die Familie gesungen.
 
Es war, mit großem Abstand, die schwerste musikalische Aufgabe, die ich je zu bewältigen hatte.
Aber eben auch mit Abstand der schönste und bewegteste
Moment an dem ich die Ehre hatte dabei zu sein, ein Teil davon zu sein.
Die Familie erzählte mir, das sie jeden Tag Winter Bear hören und es ihnen Trost und Frieden spendet.

Der Song war eigentlich speziell und ausschließlich für diese Familie geschrieben, aber als die Zeit verging wurde irgendwie etwas größeres daraus und wir entschlossen uns ein Video
zum Song zu machen und Winter Bear zu veröffentlichen. Dies alles in der Hoffnung, damit auch anderen Menschen, die ein Kind verloren haben, ähnlich beistehen zu können, ihnen
ein wenig Trost mit diesem Lied spenden zu können.
Auf das ganze Team hinter diesem Song und auf mich selbst bin ich wirklich sehr stolz. 
 
Musik war und ist für mich schon immer der Schlüssel zu menschlichen Beziehungen gewesen.
Die Fähigkeit Menschen zu berühren, sie in Freude, Liebe, Kummer, Vergebung oder Schmerz zu einen. Musik ist die Sprache, welche wir alle verstehen und ich bin mega
glücklich, dass Musik ein so großer und wichtiger Teil meines Lebens ist.

Vielen Dank, an die Familie, welche meine Musik so tief in ihr Herz gelassen hat.

Coby
 
  • facebook

Anrufen

Tel.: +49 2681 8150735

Über uns:
Wir sind eine professionelle Presse- und Künstleragentur. Der Firmenname dickeronkel.de geht zurück auf den Gründer dieses Unternehmens: Max Gehrig. Selbst seit mehr als 20 Jahren auf den Kleinkunstbühnen im deutschsprachigen Raum unterwegs und Betreiber eigener Bühnen war recht schnell klar, dass erlangte Know How weiterzureichen. Ob bei der Planung und Vermarktung von Events, Entwicklung und Umsetzung von Konzepten für Radio und TV oder eben auch bei der Betreuung von Künstlern (wie z.B. Coby Grant, Jarod McMurran und The Soul Alliance) sowie Beratung von Bühnen: Alles stütz sich auf die langjährige Erfahrung unserer Agentur.